Stickdatei-Freebie mit Bienen-Motiv, kostenlose Stickdatei von Selbermachen macht glücklich - Nähen, Sticken, Plotten
Newsletter-Freebie: Stickdatei BIENE
24. Oktober 2019
Näh dir eine Bluse zum Wohlfühlen einfach und schnell selber - Einfache Nähideen und Plotterdateien - Nähblog Selbermachen macht glücklich
Eine bequeme Wohlfühl-Bluse einfach selber nähen!
31. Oktober 2019

Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive!

So verbindest du Objekte - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Werbung // Mit meiner Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive klappen farbige Plottermotive problemlos und schnell. Mit meiner “Schritt-für-Schritt” Anleitung am Beispiel der Plotterdatei LAVENDELBIENE ist jedes meiner mehrfarbigen Plottermotive auch für Anfänger einfach zu plotten!

Das brauchst du zum Plotten:

  • Schneideplotter (z.B. Silhouette, Brother oder Cricut)
  • Software für den Plotter (z.B. Silhouette Studio, Canvas Workspace oder Cricut Design Space)
  • Plotterfolien (z.B. von HappyFabric.de)
  • Schere & Entgitterhaken
  • Bügeleisen oder Transferpresse

Für detailreiche Motive auf Baumwolle, Polyester und Mischgewebe eignen sich vor allem Flexfolien (z.B. HappyFlex von HappyFabric.de). Für großflächige Elemente kann man auch Spezial- oder Flockfolien verwenden. Wenn du wissen möchtest, welche Folie zu welchem Stoff passt, schau dir diese hilfreiche Übersicht an.

TIPP: Neue Textilien sollten vor dem Plotten ohne Weichspüler vorgewaschen werden. Warte nach dem Beplotten 1-2 Tage mit dem ersten Waschen der bedruckten Stoffe. Anschließend die beplotteten Textilien auf links waschen und bügeln. Bis max. 40°C waschen, Wäschetrockner vermeiden.

Schritt 1: Das richtige Format wählen

Die ZIP Datei meiner Plottermotive enthält eine einfarbige und mehrfarbige Variante in den Formaten DXF, SVG, PNG, JPG und PDF. Damit hast du viel Flexibilität und kannst jedes Motiv auch einfach und schnell einfarbig aus einer Folie plotten. Für das kostenlose Programm Silhouette Studio verwendest du die DXF Datei, für Canvas Workspace von Brother und Cricut Design Spaca von Cricut die jeweilige SVG Datei.Alle Formate für das mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Bei den Dateiformaten SVG (für Cricut und Brother) und DXF (für Silhouette) handelt es sich um Schnittdateien, welche direkt in der Plottersoft­ware geöffnet werden können. Bei den PNG Dateien ist der Hintergrund transparent, so dass diese für z.B. Digistamp-Projekte verwendet werden können. Dazu enthält jedes Motiv eine JPG und PDF Datei zur Ansicht.

Schritt 2: Mehrfarbige Plottermotive öffnen

Bei den mehrfarbigen Plottermotiven befinden sich alle einzelnen Bildelemente stark verkleinert in einer Datei. So bleiben die Größenverhältnisse zueinander erhalten. Die Elemente sind in einem nummerierten Raster angeordnet, welches dir die Reihenfolge des Aufbügelns/Pressens übersichtlich zeigt. Somit entfällt das lästige Auseinander-Puzzeln komplizierter Dateien und du kannst direkt loslegen. Wie du in den Screenshots sehen kannst, sind die Elemente in den Programmen für Cricut und Canvas bereits eingefärbt. Im Programm Silhouette Studio kannst du das in wenigen Schritten ganz einfach selber machen (siehe unten).

Plotteranleitung für Silhouette, Brother und Cricut von mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

HINWEIS: Im Zuge dieser Anleitung habe ich all meine eigenen Plotterdateien überarbeitet und in meinem Shop (auch auf Makerist und Etsy) neu hochgeladen. Wenn du eine Plotterdatei von mir gekauft hast, dann gehe nochmal auf den Download-Link von deiner Bestellung und lade dir die aktuellste Version neu herunter.

Gruppierung aufheben (optional)

Falls du die Objekte zum Einfärben nicht einzeln anklicken kannst, sind diese gruppiert. Dann musst du vorab die Gruppierung der Objekte aufheben. Wähle das Objekt aus und gehe in Cricut Design Space auf Zerlegen, in Silhouette im Menü Objekt auf Gruppierung aufheben und in Canvas Workspace im Menü Bearbeiten auf Gruppierung aufheben.

Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plotterdateien - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Objekte einfärben (optional)

Nun kannst du die einzelnen Elemente anklicken und einfärben. Wähle das gewünschte Element aus und gehe in Silhouette im Menüpunkt Bereiche auf Füllfarbe. Diese findest du auch im linken oberen Eck (siehe Abbildung). In Canvas Workspace befinden sich die Füllfarben unter Eigenschaften und im Cricut Design Space unter Materialfarben. Die ausgewählten Farben sind nur eine wichtige Orientierungshilfe für das anschließende Plotten und müssen nicht den echten Folienfarben entsprechen.

So färbst du Objekte ein - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Verknüpfte Pfade erstellen (optional)

Bei komplexen Motiven musst du das Element beim Einfärben verknüpfen. Machst du das nicht, werden auch die “Lücken” mit eingefärbt. Ziehe dazu mit der gedrückten Maus ein Rechteck über den gewünschten Bereich, um die Auswahl zu markieren und wähle im Menü ObjektVerknüpften Pfad erstellen.

So verbindest du Objekte - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Schritt 3: Ausrichten & Skalieren

Wenn du alle Elemente richtig eingefärbt hast, dann kannst du nun die richtige Größe für das Objekt anpassen. Damit die Bildelemente innerhalb der einzelnen Raster nicht verrutschen, ist es wichtig, dass du diese vorab verknüpfst, bzw. in Canvas gruppierst. Neben den schwarzen Elementen müssen bei diesem Motiv z.B. auch die Flügel miteinander verknüpft werden, damit sie ihren Abstand zueinander beibehalten.

So verbindest du Objekte - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

HINWEIS: Diese Verknüpfung spielt vor allem bei Cricut eine sehr wichtige Rolle, da nur damit die Elemente anschließend in der gewünschten Ausrichtung zueinander geplottet werden.

Im nächsten Schritt kannst du nun die farbigen Elemente in der richtigen Rasterreihenfolge Schritt für Schritt übereinander ziehen und ausrichten. Danach löschst du den Raster, die Zahlen und die Vorschau, so dass nur noch dein übereinandergelegtes Element auf der Fläche vorhanden ist. Nun markierst du das Element, gruppierst es (wenn nötig) und ziehst es auf die gewünschte Größe. Bei der Plotterdatei LAVENDELBIENE beträgt die empfohlene Mindestbreite ca. 17 cm.

So skalierst du Objekte - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

HINWEIS: Achte bei den Dateien auf die angegebene Mindestgröße, damit bei detailreichen Motiven keine Elemente verloren gehen.

Schritt 4: Spiegeln

Verwendest du bei deinem Projekt Bügelfolien, so darfst du vor dem Schneiden das Spiegeln nicht vergessen. Ansonsten landet das Motiv seitenverkehrt auf dem Stoff. Nur bei Vinylfonie entfällt das Spiegeln, da zum Übertragen der Vinylfolie eine seperate Transferfolie verwendet wird.

So spiegelst du Objekte - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Schritt 5: Schneiden

Mache immer vorab einen Testschnitt, da das Schneideergebnis von Folie zu Folie variieren kann. Beachte dabei die jeweiligen Schneideeinstellungen in den Herstellerangaben. Textildruckfolien (z.B. Flex- und Flockfolien) werden mit der glänzenden Seite (der Trägerfolie) nach unten in den Plotter eingelegt.

Nun schickst du das Motiv an den Plotter indem du bei Cricut Design Space auf “Herstellen”, bei Silhouette Studio auf “Senden” und bei Canvas Workspace auf “Herunterladen” klickst.

So schneidest du Objekte - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Während Cricut automatisch die einzelnen Farben sortiert, wähle bei Silhouette Studio den Menüpunkt „Füllung“, um deine Füllfarben anzeigen zu lassen. Markiere eine Farbe und passe die Schnitteinstellungen ensprechend den Herstellerangaben an (Messer, Geschwindigkeit, Anpressdruck). Wird das Motiv nicht sauber geschnitten, liegt das häufig an falsch eingestellten Schneideparametern. Sende danach das Motiv an den Schneideplotter.

Für das Plotten der weiteren Farbe wähle die gewünschte Füllfarbe aus und deaktiviere die anderen Farben. Da nur die ausgewählte Farbe geschnitten wird, kannst du das markierte Motiv an den Folienrand verschieben. Im Cricut Design Space erfolgt dies automatisch.

So schneidest du Objekte - Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

HINWEIS: Bei detailreichen Motiven kann dein Plotter einige Zeit für den Schneidevorgang benötigen. Bitte denk daran, den Ruhemodus deines PCs zu deaktivieren, um den Schneidevorgang nicht zu unterbrechen.

Schritt 6: Entgittern

Schneide die geplotteten Motive mit einer Schere grob aus der Folie. Für das Entfernen der überschüssigen Folie (das Entgittern) ist ein spitzer Entgitterhaken aus Metall ideal. Entgittere zuerst die großen Flächen, bevor du an die Feinarbeit gehst. Nimm die Ansichts-Datei als Hilfestellung, wenn du unsicher bist, welche Teile entgittert werden. Verwende beim Entgittern gutes Licht!

So entgitterst du richtig - Plotteranleitung für Silhouette, Brother und Cricut von mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Durch die vielen zusammenhängenden Elemente, lassen sich viele meiner Plottermotiv einfach und schnell entgittern.

Schritt 7: Aufbügeln/Pressen

Lege vor dem Aufbügeln/Pressen die einzelnen Folien in der richtigen Reihenfolge übereinander. Verwende für das Lavendelbienen-Motiv mit allen Elementen folgende Reihenfolge: 1. lila Hintergrund, 2. Flügel, 3. Bienenkörper und 4. schwarze Biene mit Umwandung und Schrift. Die Reihenfolge zu den jeweiligen Motiven entspricht auch der Nummerierung in der Rasterdarstellung.

Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Zum Anpressen mit dem Bügeleisen verwende einen stabilen Untergrund (z.B. Tisch) und eine Unterlage (z.B. Handtuch). Ein Bügelbrett ist nicht geeignet. Vor dem Anbringen der Plottermotive solltest du den Stoff 2-3 Sekunden vorbügeln/pressen, um Restfeuchte zu entfernen und eine glatte Grundlage zu schaffen.

Lege nun das komplette übereinandergelegte Motiv auf den Stoff, um die gewünschte Lage und Ausrichtung festzulegen. Dann hebst du alle Folien – bis auf die unterste – vorsichtig ab, deckst diese mit einem Hitzeschutz (z.B. mit unbeschichtetem Backpapier) ab und presst sie auf der gewünschten Stelle an. Je nach Folienart wird die Trägerfolie nach dem Anpressen heiß oder kalt abgezogen.

Danach kannst du den restlichen Folienstapel wieder auflegen und auf die bereits fixierte Folie ausrichten. Hebe wieder alle Folien – bis auf die unterste – vorsichtig ab und presse diese zweite Folie auf der gewünschten Stelle an. Diesen Vorgang wiederholst du Schritt für Schritt, bis das komplette Motiv aufgebügelt/angepresst ist. Nach dem Abziehen der letzten Folie deckst du das Motiv nochmals ab und presst 5-10 Sekunden nach.

HINWEIS: Viele Infos zu den richtigen Schneideeinstellungen und Pressen der Folien findest du hier.  Stelle vorab in den Herstellerangaben sicher, dass sich deine Folien für mehrlagiges Plotten eignen. Orientiere dich bei Temperatur- und Zeiteinstellung an den Herstellerangaben. Vor allem bei häufigem Plotten und mehrfarbigen Motiven sorgt eine Transferpresse für professionelle Ergebnisse. Die Easy Press von Cricut (affiliate link) – zusammen mit der Easy Press Matte (affiliate link) – ist dabei ein besonders handliches Modell.

Plotteranleitung für mehrfarbige Plottermotive - mit dieser Anleitung schaffst du auch mehrfarbige Plottermotive - Selbermachen macht glücklich - Plotterdateien und einfache Nähideen

Ich wünsche dir jetzt ganz viel Freude zum Beispiel mit meinen mehrfarbigen Plotterdateien von Tante Gisi. Lass dich auch gleich von den schönen Designbeispielen der Plotterdatei LAVENDELBIENE im Shop inspirieren.  Mit meiner “Schritt-für-Schritt” Plotteranleitung werden diese bestimmt gelingen!

Alles Liebe,
Birgit

P.S. Bei weiteren Fragen hinterlasse einfach ein Kommentar und ich helfe dir gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 3 =

Zum Shop