Widerspenstige Schönheiten!

Vor 4 Wochen habe ich euch diese stacheligen Exoten vorgestellt und finde dass es wieder Zeit ist für ein „Update“. Beim Fotografieren der borstigen Aubergine und stacheligen Litchitomate entdeckte ich damals mit Schrecken, dass sich die kleinen Blattläuse so garnicht von den Stacheln beeindruckt zeigen.

Im Gegenteil, irgendwie hatten diese ungeliebten Gewächshausbewohner vor allem meine widerspenstigen Schönheiten in Visier. Also sah ich keine Alternative, als diese aus dem kuschelig-warmen Gewächshaus und in Töpfe an die – zumindest südseitig gelegene – Hauswand zu verbannen.

kw28-garten-litchitomate-3-selbermachen-macht-gluecklich kw28-garten-aubergine-2-selbermachen-macht-gluecklich

Vielleicht hat es auch deshalb nun so lange gedauert, bis sich die ersten Knospen und Blüten gezeigt haben. Das Warten hat sich jedoch gelohnt – denn ich finde den Kontrast von den kräftigen Borsten und den zarten Blüten der Litchitomate und der Knospe der Aubergine einfach nur wunderschön.

kw28-garten-aubergine-1-selbermachen-macht-gluecklichkw28-garten-litchitomate-2-selbermachen-macht-gluecklich kw28-garten-litchitomate-1-selbermachen-macht-gluecklich

Verlinkt bei Samstagsplausch und Sonntagsfreuden.

Save

2 thoughts on “Widerspenstige Schönheiten!”

  1. Liebe Birgit,
    wirklich wunderbare Schönheiten, und sie sind verschwunden, die Blattläuse. Man muss meistens gar nicht viel tun :)
    Deinen Schönheiten sieht man die Familienzugehörigkeit an. Die Blüten sehen aus, wie die von unseren Kartoffeln – die wir in einem Eimer gepflanzt haben. Wir sind schon gespannt auf den Herbst, wenn wir sie ernten können ;)
    Liebe Grüße
    Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.