Strandkleid Sonturia

Dieses Sommerkleid war in Windeseile genäht. Und das nicht nur weil ich das Basic Kleid von Kibadoo bereits in der Schublade hatte. Nein, ich hab mich in neue Sommerstoffe verliebt. Und was das wiederum nun damit zu tun hat, versteht nur jemand, der mein „Stoffsucht-in-Schach-halten-System“ kennt.

Während meiner Anfangszeit waren die Augen größer, als die vorhandene Nähzeit und die unvernähten Stoffe haben sich schnell gestapelt. So hab ich mit der Umstellung zu Biostoffen diese praktische Lösung für mich gefunden und bin damit sehr zufrieden. Bevor ein neuer Stoffliebling einziehen darf, muss ein Nähprojekt abgeschlossen sein. So bleibt alles schön übersichtlich, wenn auch nicht immer ordentlich.

5-sommerkleid-sonturia-raxn-selbermachen-macht-gluecklich

Dieses schnelle Sommerkleid ist aus dem herrlichen Bio-Jersey Sonturia von Raxn* entstanden, welchen ich nun schon einige Wochen immer wieder gestreichelt habe. Mun war wohl heute der richtige Moment zum Anschneiden gekommen! Das Schnittmuster ist das Basic Winterkleid von Kibadoo* – aber ich hab’s einfach auf Sommer „getrimmt“. Ohne Ärmel, ohne Belege und mit bequemer Bündchen-Taille. Perfekt zum Reinschlüpfen am Strand, oder im Schwimmbad!

3-sommerkleid-sonturia-raxn-selbermachen-macht-gluecklich(2)

Und auch wenn ich von neuer Stoffliebe gesprochen habe, so war und ist dieser Bio-Jersey Sonturia von Raxn* einer meiner absoluten Favoriten – in diesen wunderbar leuchtenden Farben und dem verspielten, zeitlosen Blumen-Muster.

1-sommerkleid-sonturia-raxn-selbermachen-macht-gluecklich

Und ich muss zugeben, dass ich so ein bequemes Strandkleid – gerne in leuchtendem Sonnengelb – auch sehr gerne im Kleiderschrank hätte… zum Glück gibt es das Schnittmuster auch für große Mädchen!

2-sommerkleid-sonturia-raxn-selbermachen-macht-gluecklich

Den Halsausschnitt und die Ärmel hab ich gecovered – es sollte ja schnell und einfach gehen. Außerdem finde ich diesen sportlichen Look bei legerer Freizeitkleidung toll. Da braucht es mal keinen Beleg oder aufwändige Knopfleiste!

4-sommerkleid-sonturia-raxn-selbermachen-macht-gluecklich

Und als zum Schluß auch noch mal kurz die Abendsonne auf den Stoff schien, hielt ich es dankbar mit der Kamera fest. Auf diesem Foto sieht man besonders gut, wie traumhaft schön der Stoff leuchtet!

6-sommerkleid-sonturia-raxn-selbermachen-macht-gluecklich

Was für ein schönes Projekt – sowohl das Nähen, als auch das Fotografieren – es hat so viel Spaß gemacht! Kann ich nur jedem empfehlen, der auch schnell noch ein Strandkleid für den anstehenden Urlaub braucht :-).

Ganz liebe Grüße,
Birgit

____________________________

Alle Infos zum Nähprojekt:

Schnittmuster:

Materialien:

 Schwierigkeitsstufe:

  • Einfach und sehr schnell!

_________________________________________

* = Bei den Produkt-Links auf dieser Seite handelt es sich um Affiliate-Links, d.h. wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diese Links etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, die meine Blogarbeit unterstützt, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Dabei mache ich ausschließlich Werbung für Bio-Stoffe und Schnittmuster, die mich überzeugen! Vielen lieben Dank!

Verlinkt bei Dienstagsdinge, Creadienstag, HoT, Create in Austria, Ich näh bio, Zwergstücke und natürlich zu meiner eigenen wöchentlichen bio: stoff-Linkparty – würde mich sehr freuen, wenn auch ihr diese Woche auch wieder dabei seid!

_______________________

Du möchtest keine meiner Verlosungen verpassen?
Dann abonniere gleich meinen Newsletter!

Ja, ich möchte den wöchentlichen Newsletter abonnieren.

Widerruf jederzeit möglich.

Merken

Merken

Merken

8 thoughts on “Strandkleid Sonturia”

  1. Hallo liebe Birgit,
    das Kleid ist wunderschön! Ich liebe das Design und die Farben! Haha, und ja das Stoffsuchtproblem habe ich auch! Und leider noch nicht so gut im Griff, wie Du!
    Alles Liebe,
    Sandra

  2. Liebe Birgit, toll, was Du aus dem Winterschnitt gemacht hast. Gefällt mir sehr gut. Und ich beneide Dich um Deine Covermaschine… Das macht schon echt was her. Liebe Grüße, Jana von Drachenbabies

    1. Liebe Jana, mittlerweile gibt es kaum ein Nähprojekt, wo meine Covermaschine nicht im Einsatz ist. Bin echt froh, dass ich sie habe. Vielen Dank für deine lieben Worte. Glg, Birgit

  3. Wunderschönes Kleid aus einem ganz tollen Stoff! Gefällt mir sehr und ich hab auch zuviel Stoff weil schneller gekauft ist, als genäht. Hab´s leider noch nicht so gut im Griff wie du :)
    LG Petra

  4. Ein tolles Kleid ist das geworden! Und ich bin schon sehr gespannt auf deine Version für Große ;-) Von deinem System, erst nähen, dann Neues kaufen, sollte ich mir mal eine Scheibe abschneiden. Oft geht es doch mit mir durch und ich denke, lieber jetzt kaufen, bevor der Stoff vergriffen ist. Doch stapeln sich so natürlich unzählige Stoffe…
    Liebe Grüße, Stephie

    1. Hallo liebe Stephie, Vielen herzlichen Dank! Hat alles immer Vor- und Nachteile, da mir manchmal bei meinem kleinen Regal auch ein bisschen die Inspiration fehlt. Aber zu viele Stoffe würde mich glaub ich trotzdem überfordern ;-). Und wegen derm Vergriffen sein, stress ich mich nicht, es kommen doch laufend wunderschöne Stoffe nach :-). Glg, Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.