Rückblick 2016

Mein erstes Blog-Jahr neigt sich dem Ende zu und was gibt es passenderes als den letzten RUMS mit einem Rückblick ausklingen zu lassen. Schließlich wurden es nach diesem spannenden und abwechlungsreichen Jahr – neben 52 Gartenposts und vielen Kinderbekleidungsposts – auch immerhin 40 RUMS Beiträge.

Begonnen hat alles mit meinem allerersten Schnittmuster – der Malotty Kombi von Kibadoo. Der perfekte Einstieg in die neue Nähwelt. Und wie man sehen kann, habe ich eine gewisse Vorliebe für Hoodies entwickelt ;-).

rums-ruecklick-2016-selbermachen-macht-gluecklich-1

Nach 6 Monaten war es dann Zeit für einen Komplett-Relaunch der Webseite. Ich war mit den begrenzten Funktionen von Blogspot nicht mehr zufrieden und wechselte zu WordPress. Aber trotz Relaunch fehlte mir irgendwie noch so mein roter Faden….

2-rums-ruecklick-2016-selbermachen-macht-gluecklich-1

… bis ich im Herbst endlich erkannte, was mir die ganze Zeit gefehlt hatte (mehr dazu im Post „alles neu: alles bio“). Das Thema „Bio“  ist in vielen meiner Lebensbereiche sehr wichtig für mich und musste nun endlich auch im Bereich Stoffe komplett für mich ankommen.

Ein neuer Look (Haare ab), ein neues Logo (in Form einer Baumwoll-Knospe), ein aussortiertes, stark reduziertes Bio-Stofflager und eine eigene Bio-Linkparty entstanden und plötzlich fühlte sich alles so wunderbar  „richtig“ an.

Im Zuge dessen habe ich die Webseite auch wieder völlig neu umgekrempelt und alle Posts mit „Nicht-Bio-Stoffen“ verschwanden. Deshalb findet man in meinem Archiv vom ersten Halbjahr auch fast ausschließlich meine wöchentlichen Gartenposts. Ein bisschen schade, aber auch das gehört zu einem konsequenten Neuanfang irgendwie dazu.

3-rums-ruecklick-2016-selbermachen-macht-gluecklich-1

Und kaum ist nun Weihnachten vorbei, kribbelt es bei mir auch schon wieder in den Fingern und mein Kopf macht Pläne für das neue Jahr.

So einen richtigen Vorsatz hab ich nicht, aber einen Wunsch dagegen schon. Und zwar möchte ich im kommenden Jahr meine Garderobe, so gut ich es mit meinen Nähfertigkeiten schaffe, mit selbstgemachter Bio-Kleidung Stück-für-Stück austauschen. Gekauft wird nur das Allernötigste, was ich nicht selbst hinbekomme (z.B. Socken…). Ich leb sowieso nach der 80:20 Regel, bei welcher ich zu 80% maximal 20% meiner Kleidung trage. Und viele davon sehen mittlerweile auch schon demensprechend aus.

Dazu möchte ich mir auch gerne neue Nähtechniken aneignen und mich an aufwändigere Projekte herantrauen. Ansonsten sitze ich in einem Jahr immer noch am gleichen Schnittmuster und nähe den x-ten Hoodie. Bin dazu auch auf der Suche nach einem passenden Näh-Workshop in der Nähe von Würzburg. Hat da jemand vielleicht Ideen?

Ob ich all meine Pläne zeitlich schaffe, weiss ich noch nicht, da ich meine eigentlich Arbeit habe, viel Kinderkleidung nähe und bald wieder meine heißgeliebte Gartensaison beginnt. Aber man braucht ja schließlich Herausforderungen im Leben ;-).

Habt ihr auch Vorsätze für 2017?

Verlinkt bei RUMS, bio: stoff Linkparty, ich näh bio, create in Austria.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

6 thoughts on “Rückblick 2016”

  1. Oh ja, Herausforderungen! Das macht das Leben so spannend! Aber vergiss nich tauf die Entspannung dabei, das möchte Ich 2017 etwas mehr für mich durchsetzen.

    Ich gratuliere dir zu deinem tollen ersten Jahr als Bloggerin, du machst das ganz toll und dass du für dich die Bio – Linie so durchziehst – Hut ab!

    Dicken Drücker, Daxi

    1. Liebe Daxi, ich dank dir sehr und freue mich auch mit dir über dein Jahr mit so vielen großartigen Erlebnissen. Du hast schon recht, man muss echt aufpassen hier nicht in einen stetigen Arbeitstrott zu verfallen. Aber irgendwie kann ich das mit Enstpannung auch bei dir nicht so recht glauben ;-). Warte erst mal, wenn die Gartensaison wieder beginnt. Hoffentlich schaffen wir es 2017 uns mal zu treffen! Drück dich, Birgit

  2. Auch ein Jahresrückblick :-))
    Ein schöner Post und so viele Sachen, die Du gemacht hast. Ich finde es toll, dass Du einen roten Faden gefunden hast, denn ich habe ihn noch nicht so ganz und bin auch erst in diesem Jahr zum Bloggen gekommen. Aber ich bleibe dran. Auf jeden Fall Glückwunsch zu Deinem Blog und die kurzen Haare stehen Dir sehr gut.
    Viel Erfolg im nächsten Jahr!
    Grüße Julia

    1. Liebe Julia, vielen lieben Dank. Den „roten Faden“ kann man auch nicht erzwingen – in sich reinhören, Augen offen halten, vielleicht auch mal das eine oder andere Buch lesen und dann wird das auch bestimmt bei dir Klick machen. Ich wünsche dir auch ganz viel Freude mit dem Bloggen in 2017! Glg, Birgit

  3. Liebe Birgit, ein ganz toller Jahresrückblick, der es auf das Wesentliche bringt – deine genähten Kleidungsstücke stehen im Vordergrund, ebenso wie dein Weg, den du mit deinem Blog beschreitest und ich hoffe, dass es dir 2017 gelingen wird, deinen Wunsch nach einem fast komplett selbst genähten Kleiderschrank umzusetzen! :)
    Und Wahnsinn, was für eine Wandlung du hingelegt hast! Respekt!
    Liebe Grüße
    Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.