Plattenbau 2.0

Die Winterruhe ist nun endgültig vorbei! Im Gegenteil, im Moment könnte ich mich verdreifachen und hätte noch immer genügend auf meiner To-Do-Liste. Aber wie heißt es so schön: Der Weg ist das Ziel! Also versuche ich jedes Jahr aufs Neue, mir nicht so viel Stress zu machen. Nicht so einfach, wenn man sieht, wie das Unkraut an allen Ecken und Enden wuchert und die Samen in die Erde müssen ;-)

Apropos Weg, auch dieser hat sich im meinem Gemüsegarten um einige Platten verlängert. Selbst ist die Frau! Und so habe ich nun das Erdbeerbeet entlang des Zauns so verbreitert, dass ich noch eine Reihe junger Erdbeerpfänzchen und mehr Knoblauch unterbringen kann.

gartenweg-2-selbermachen-macht-gluecklich

Die stärksten Erdbeerableger hatte ich im Herbst bereits ins Gemüsebeet gepflanzt, denn nach ca. 3 Jahren sollte man die nicht mehr so gut tragenden Pflanzen durch junge erneuern. Dabei fand ich den Gedanken jedoch recht unpraktisch, diese im Hauptbeet zu haben, da es das flächendeckende Umgraben mit der Doppelgrabegabel erschwert.

gartenweg-selbermachen-macht-gluecklich

Vor allem erhoffe ich mir durch die neuen Wege jedoch eine deutliche Arbeitserleichterung. In den letzten Jahren musste ich viel mühsame Zeit dazu aufbringen, die Wegen zu jäten. Und neben dem Plattenverlegen kamen auch schon die ersten paar Reihen Steckzwiebeln und Karottensamen in die Beete!

Auch die Tomaten wachsen in der Anzuchtsschale um die Wette – das erste echte Blattpaar spitzt bei ein paar Pflänzchen bereits hervor. Noch ein paar Tage, dann sind sie bereit fürs Umtopfen.

tomaten-aussaat-selbermachen-macht-gluecklich

Im Gewächshaus sprießen Pflücksalat und Spinat und bald kommt auch noch Kohlrabi dazu. Ob der Spinat die warmen Temperaturen tagsüber gut verträgt, wird man sehen. Ist ja dieses Jahr mein erster Frühjahrsanbau im neuen Gewächshaus :-).

salat-aussaat-selbermachen-macht-gluecklich spinat-selbermachen-macht-gluecklich

Was tut sich sonst noch so im Garten? Der eigene Bärlauch wächst (wie man daraus leckere Paste macht erfährst du hier), der Rhabarber wird von den Schnecken gefressen und auch Liebstöckl & Himbeeren haben den kalten Winter überstanden :-)

baerlauch-selbermachen-macht-gluecklich rhabarber-selbermachen-macht-gluecklichliebstoeckl-selbermachen-macht-gluecklichhimbeeren-selbermachen-macht-gluecklich

Wie man an den Bildern schon sehen kann, hab ich bei herrlichstem Sonntagswetter meine Spiegelreflex mit raus genommen. Vielleicht das letzte Mal mit Automatikeinstellung, da ich nächstes Wochenende bei einem Fotografiekurs mitmache. Schon seit langem ein großer Wunsch von mir! Bin schon sehr gespannt, was ich euch davon berichten kann :-).

kirschblueten-selbermachen-macht-gluecklich osterglocken-selbermachen-macht-gluecklich

Und mit diesen herrlichen Frühlingsboten, wünsche ich euch allen einen wunderschönen Sonntag (während ich mich weiter ans Plattenverlegen mache…)!

Liebe Grüße,
Birgit

P.S. Nicht vergessen – wenn die Forsythie zu blühen beginnt, ist es Zeit die Rosen zu schneiden!

6 Gedanken zu „Plattenbau 2.0

  1. Ja, jetzt kannst du wieder loslegen.
    Dir geht’s wie deinen Pflanzen: Sobald die Frühlingssonne da ist musst du raus!!! Genieße das schöne Wetter und – vielen Dank für deine Tipps. Ich hab auch schon Balkonpflanzen eingesetzt. Die Kästen sahen so trostlos aus. Mal sehen, ob die Stiefmütterchen ein bisschen Frost überleben.
    Es macht immer wieder Spaß deine Fotos anzusehen. Machs gut 😊.

  2. Bei meinen Erdbeeren mache ich es jedes Jahr nach der Ernte so, den ersten kräftigen Ableger stecke ich fest zum anwurzeln und wenn die Jungpflanze angewachsen ist entferne ich die Mutterpflanze. So stehen meine Erdbeeren halt nie in Rhei und Glied.
    Aber deine Fotos sind grossartig. Viel Spass beim Fotokurs.
    L G Pia

    1. Hallo liebe Pia, das müssen sie ja auch nicht ;-). Leider fiel der Kurs ins Wasser, aber bestimmt klappts beim nächsten Mal. Glg, Birgit

  3. Tolle fotos und tolles wetter! Der frühling scheint bei euch schon ca 2 wochen weiter zu sein als bei uns, wie man z.b. am rhanwrber wehr deutlich sehen kann. Der ist bei mir grad mal dabei, die ersten blättchen um ein paar millimeter rauszudrücken, trotz umgestülptem eimer…gut, dann mach ich mir auch noch keine sorgen, dass meine samen langsamer aufgehen ;-)
    Lg, antje von lelonuk

    1. Hallo liebe Anje, ich bin schon sehr gespannt was das Jahr bringt. Mal heisst es 4 Wochen Verspätung, dann wieder 25 Grad warme Sommertage… Aber die Natur wirds bestimmt aushalten :-). Glg, Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.