NEU! FinasKleid

Ein luftiges Kleid aus Webware mit wunderschönen Biesenfalten – sofort hatte ich mich in Finas Bilder bei ihrem Probenähaufruf auf Instagram verliebt. Umso größer war meine Freude, dass ich in ihr Probenähteam aufgenommen wurde. Eine unglaublich nette Mädelsrunde empfing mich dort – und ich war erleichtert zu sehen, dass es nicht nur für mich eine „Biesen-Premiere“ war!

finas-kleid-5-selbermachen-macht-gluecklich

Finas Kleid schrie förmlich nach dem perfekten Stoff, den ich unter den Bio-Voile/Batist Stoffen von Biostoffe Eulenmeisterei (affiliate link) entdeckte. Es sollte ein besonders luftig-leichter Webstoff sein und bei der herrlichen Farbe vom Bio-Batist „Friday Fronds Tangerine“ war es Liebe auf den ersten Blick! Denn auch wenn sich in diesem Jahr der Sommer dem Ende neigt, so ist ja bekanntlich „nach dem Sommer, vor dem Sommer“.

finas-kleid-6-selbermachen-macht-gluecklich

Den Anfang machten natürlich die Biesen. Und Fina stand in ihrer Facebook-Probenähgruppe allen Fragen schnell mit Rat und Tat zur Seite. So kam ich auch ohne speziellen Biesennähfuß gut klar und bin von dem edlen Effekt der schmalen Falten total begeistert!

finas-kleid-2-selbermachen-macht-gluecklich

Der Rest vom Kleid war super-schnell genäht, da dieses nur aus Vorder- und Rückteil, sowie den Ärmeln in gewünschter Länge besteht. Das Schnittmuster enthält auch praktische Eingriffstaschen, die ich aber aufgrund des feinen Stoffs weggelassen habe.

finas-kleid-7-selbermachen-macht-gluecklich

finas-kleid-1-selbermachen-macht-gluecklich

Fotografiert wurde dann in der frühen Morgensonne, die es mir echt schwer machte, die Augen offen zu halten. Zum Glück hatte mein Mann viel Geduld mit mir! Das Fotografieren machte ihm Spaß, was man – wie ich finde – an den Bilder auch erkennen kann.

finas-kleid-3-selbermachen-macht-gluecklich

Das Schnittmuster Finaskleid enthält übrigens auch einen hübschen Stehkragen und einen tieferen Ausschnitt, den ihr bei all den wunderschönen Designbeispielen der anderen Probenäherinnen bewundern könnt – Fina hat dazu ein großartiges Lookbook gezaubert. Ich entschied mich für die ganz schlichte Variante, mit dem inneren Beleg, dem kleineren Ausschnitt und der kürzesten der drei Ärmelvarianten – genäht in Größe 36.

Und das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss: bis Ende nächster Woche ist FinasKleid zum Schnäppchen-Einführungspreis von 6,71€ (15%) auf Finasideen erhältlich!

Ich hoffe ich konnte euch schon jetzt mit meinen Bilder so richtig Lust auf’s Selbernähen machen.

Alles Liebe,
Birgit

____________________________

Alle Infos zum Nähprojekt:

Schnittmuster:

  • Schnittmuster Finaskleid von Finasideen – neues Kleid aus Webstoff mit edlen Biesennähten auf Vorder- und Rückseite

Materialien:

 Schwierigkeitsstufe:

  • Anhand der bebilderten Anleitung auch für geübtere Nähanfänger geeignet.

_________________________________________

Verlinkt bei RUMS, bio: stoff Linkparty, ich näh bio, create in Austria.

_________________________________________

Du möchtest keine Nähinspiration aus Biostoffen verpassen?
Dann abonniere gleich meinen wöchentlichen Newsletter!

Ja, ich möchte den wöchentlichen Newsletter abonnieren.

Widerruf jederzeit möglich.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

37 thoughts on “NEU! FinasKleid”

  1. Liebe Birgit,
    was hast Du da bitte für ein tolles Kleid gezaubert! Dieser Stoff…. ein Traum (und das aus dem Mund eines Blauträgers).
    Und ist doch egal, ob die Ärmel kurz sind, wenn der Herbst kommt, zieht man eben etwas drüber ;)
    Ganz lieben Dank, dass Du mit im Team warst und dir die Zeit genommen hast!

    Liebe Grüße
    Fina

    1. Liebe Fina,
      es hat so viel Spaß gemacht, zum ersten Mal in deinem Team dabei zu sein, vielen herzlichen Dank. Und ich bin echt überwältigt von so viel positiver Resonanz. Du hast aber auch echt ein tolles Schnittmuster gezaubert.
      Glg,
      Birgit

  2. Das Kleid ist wirklich schön und steht dir ausgezeichnet. Die Morgensonne hat sich gelohnt, ich find die Fotos sehr gelungen und JA, jetzt würd ich auch gern so ein feines Kleidchen nähen. ;-)

    Liebe Grüße,
    Jenny

    1. Liebe Jenny, ich hab mich auch sehr über die Fotos gefreut und meinen Schatz gelobt. Ist ja nicht immer so einfach einen „Fotografen“ zu organisieren. Glg, Birgit

  3. Das will ich haben – sonst kommt mir grade nichts anderes in den Kopf. Es sieht fantastisch aus. Ich wusste gar nicht, dass dein Mann so ein guter Fotograf ist. Naja, bei diesem „Model“ – kein Wunder!!! Sieht ja aus wie auf dem Laufsteg.

    1. Vielen lieben Dank. Ich weiss, wenn ich jetzt schreibe „war ja ganz einfach“, dann ist das so wie wenn jemand zu mir sagt, ach so eine Sachertorte kann man gaaaanz einfach selbst backen. Aber schwer zu nähen war es überraschenderweise echt nicht ;-). Glg, birgit

    1. Ich dank dir. Laut meiner selbsterstellten Farbanalyse bin ich ein Herbsttyp und versuche nun immer wieder mal zu orange zu greifen. Bis jetzt hat das super geklappt! Glg, Birgit

  4. Was für ein mega tolles Kleid, kein BLAU und deshalb sticht es so aus der Gruppe hervor. Mega tolle Bilder, steht dir einfach super gut das Kleid.
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Vielen herzlichen Dank! War mir garnicht so bewußt, dass so viele zu blau greifen würden. Aber bei Finas tollen blauen Probekleid, war die Farbwahl auch sehr verlockend. Glg, Birgit

    1. Liebe Sylvia, sehr gerne zeige ich meine Nähprojekte im Blog, da das ja auch eine tolle Motivation ist. Vor allem, wenn man dann von so vielen lieben Kommentaren überwältigt wird! Glg, Birgit

    1. Ich dank dir liebe Anke. Ich habs leider noch nicht geschafft, bei allen Probenäherinnen im Blog vorbeizuschauen, möchte das aber unbedingt noch machen. Glg, birgit

    1. Vielen lieben Dank – sehe ich genauso. Ich mags ja auch eher schlicht und so hat der Schnitt perfekt gepasst. Glg, Birgit

  5. Kann mich nur wiederholen. Das Kleid – Schnitt und Farbe – stehen Dir sehr gut. Wirklich schick. Für die Übergangszeit auch mit Jäckchen und Leggings zu kombinieren. Fotos mag ich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.