Nachtbiene

Nach meinem „Unterhosen-Outing“ vor drei Wochen, habe ich ja eigentlich schon buchstäblich die Hosen runtergelassen, oder? Also ist es für mich auch ok, mich heute als Nachtbiene in den Blog zu wagen. Seit der großen Kleiderschrankentrümpelung zum Jahreswechsel, kommt nur noch kuscheligstes Bio rein. Und nach der erfolgreichen Hosen-Trauma-Bekämpfung von letzter Woche stand nun eeeeendlich ein bequemer Bio-Pyjama ganz oben auf meiner To-Do-Liste.

pyjama-nachtbiene-selbermachen-macht-gluecklich

Also habe ich mir genau den Schnitt der Basic Sweat Hose wieder geschnappt und diesen mega-weichen Streifen-Jersey von Albstoffe schnell zugeschnitten, bevor dieser doch noch einem anderem Projekt zum Opfer fällt. Kombiniert hab ich das Grau versuchsweise mit leuchtendem Mintgrün – was meint ihr dazu?

Zu dem Gekrakel auf der Brust, erzähle ich euch gleich noch was, aber zuerst gibt’s noch den entzückenden Rücken ;-).

pyjama-2-nachtbiene-selbermachen-macht-gluecklich

Der Name „Nachtbiene“ liegt nicht nur an den Streifen, denn ich habe ein bisschen am Plotter herumexperimentiert und Dateien aus meiner Doktorarbeit entstaubt. Vor gut 10 Jahren habe ich herausgefunden, dass diese weitverzweigten „Bäumchen“ (oder Laminazellen) der kleinen tropischen Biene Megalopta verhelfen sich im Dunkeln zurechtzufinden. Damit kann sie das magere Sternenlicht verstärken und sich so in aller Ruhe bei viel weniger Konkurrenz nachts auf Futtersuche begeben.

pyjama-3-nachtbiene-selbermachen-macht-gluecklich

Nach der Lektüre des Buchs „Digitales Textildesign“ macht es mit total viel Spaß verschiedene Sachen einfach auszuprobieren. Die Möglichkeiten sind am Plotter zwar dann doch etwas eingeschränkt und – ich gebs zu – so ein Motiv ist Geschmackssache, aber schließlich hat es die Evolution für einen bestimmten Zweck „gestaltet“ und das macht das Ganze dann – wie ich finde – wieder echt spannend :-).

Und damit wünsche ich euch einen super-gemütlichen RUMS-Tag!

Liebe Grüße,
Birgit

P.S. Ich bin von dem Bio-Pyjama so begeistert, dass ich schon fleißig am Tag/Nachtträumer von Fred von Soho nähe! Wenn ihr die eBooks von Fred von Soho auch so toll findet, dann verpasst es nicht bei meiner Verlosung mitzumachen :-)!

Alle Infos zum Nähprojekt:

Schnittmuster:

Materialien:

  • Kuscheliger Bio-Streifenjersey vom deutschen Hersteller Albstoffe – für Größe M/38 plus den Ärmeln brauchst du bei einer Stoffbreite von ca. 140 cm eine Menge von ca. 150 cm.
  • GOTS-zertifizierter Bio-Jersey Tula von stoffe.de* – ein wunderbarer Uni-Jersey mit sehr angenehmen Tragekomfort, den ich immer und immer und immer wieder gerne verwende :-) – für das Shirt (ohne Ärmel) in Gr. 38 brauchst zu eine Stoffbreite von ca. 75 cm
  • Bio-Bündchen Mint – für Größe M/38 brauchst du ca. 35 cm

 Schwierigkeitsstufe:

  • Einfach und schnell

_________________________________________

* = Bei den Produkt-Links auf dieser Seite handelt es sich um Affiliate-Links, d.h. wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diese Links etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, die meine Blogarbeit unterstützt, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Dabei mache ich ausschließlich Werbung für Bio-Stoffe und Schnittmuster, die mich überzeugen! VIelen lieben Dank!

Gibt’s was Neues bei Selbermachen macht glücklich?
So erfahrt Ihr es zuerst!

Ja, ich möchte den wöchentlichen Newsletter abonnieren.

Widerruf jederzeit möglich.

Verlinkt bei RUMS, bio: stoff Linkparty, ich näh bio, create in Austria.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

13 thoughts on “Nachtbiene”

  1. Dein Pyjama gefällt mir extrem gut! Und zu den grauen Streifen passt eine kräftige Farbe allemal. Sehr interessant finde ich auch die Idee zu deinem Plott! Hochinteressant – diese Nachtbienen! GlG Janine

    1. Liebe Janine, vielen herzlichen Dank für deine lieben Worte. Freut mich so, dass es dir gefällt, da ich ja auch deine Sachen jede Woche aufs neue bewundere, auch wenn ich es nur selten schaffe es dir zu schreiben. glg, Birgit

  2. Mensch Frau Doktor, der Schlafanzug ist wunder-kuschel-gemütlich-schön, steht Dir hervorragend (bin – nebenbei gesagt – absoluter Fan Deiner kurzen Frisur!), und auch noch bio! Wenn das nicht beste Vorraussetzungen für guten und gesunden Schlaf sind! Und die klitzekleine Unterrichtsstunde ist auch noch bereichernd, danke also für einen umfassend inspirierenden Post!
    Antje von lelonuk

    1. Liebe Antje, vielen, vielen Dank! Hast du den leuchtend grauen Fleck am Hinterkopf bemerkt ;-). Den habe ich heute – hatte zum Glück eh einen Termin – mit Naturfarbe ausgemerzt. Tja man wird ja auch nicht jünger… Freut mich, dass dir auch meine kleine Unterrichtsstunde gefallen hat, dann kann ich ja in dem Stil so auch mal wieder was „tierisches“ posten :-). Glg, Birgit

  3. So schön ist er geworden dein Pj :)
    Und ich finde das Motiv ja großartig ! Es sieht schön aus und ist noch dazu individuell und nicht so plakativ. Finde ich wirklich ganz große Klasse. Und entschuldige, wenn ich dir zwischen die Beine schauen muss;) aber wie die Streifen im Schritt zusammen treffen, mega!
    Ich bin ganz begeistert. Auch die Mischung grau und Mint grün es toll. Liebe Grüße

    1. Hallöchen! Hihi, ich hab mir noch überlegt, ob ich das Bild nehmen sollte, aber erstens hatte ich nicht so wahnsinnig viel alternative Auswahl, zweitens hab ich ja was an ;-) und drittens fand ich den Streifenverlauf dort auch cool ;-)! Glg, Birgit

  4. Ich finde die Idee mit den biologischen Mustern super! Das sind ja wirklich winzige Kunstwerke aus der Natur. Und dies auf Stoff zu bringen wäre wirklich wundervoll! Der Pyjama ist übrigens auch wundervoll! Und Du!

    1. Du liebe du! Freut mich total, dass dir meine krakeligen Kunstwerke gefallen. Und das von einem Profi wie dir! Vielleicht schaffe ich es ja irgendwie, irgendwann, irgendwas davon auf Biostoffe zu drucken, anstatt es behelfsmäßig draufplotten zu müssen :-). Aber bis dahin, macht es auch mit dem Plotter Spaß! Glg, Birgit

  5. Sehr entzückender Post! Und ich weiss ganz genau, wie gut sich so ein Bio – Pyjama anfühlt;)!
    Aber sag, das Grau auf deinem Köpfchen, ist das echt????

    Dicken Knutschi, Daxi

    1. JAAA! So stark war mir das garnicht bewußt, schau mich ja nicht so oft von hinten an. Zum Glück hatte ich gestern sowieso einen Friseurtermin und habe es nun mit Naturfarbe abdecken lassen. Ohje, man wird halt auch nicht jünger ;-). Bussi, Birgit

  6. Der Pyjama ist der Hammer!
    Und die kleine „Bienenkunde“ fand ich auch super,denn es ist doch das tolle am selber nähen,dass jedes Teil die Chance auf eine Geschichte hat.
    Da ich schon auf der Suche mach einem Schnitt für das Einschulungsoutfit meiner Jüngsten bin,gefallen mir von Fred von Soho das Lieblingskleid und das Zuckerpüppchen natürlich super.
    Und ich würde mich freuen,wenn ich nur eins von beiden kaufen müsste😉.
    LG Anja

  7. Der sieht ja mega-gemütlich aus! Gefällt mir super gut – sowohl der Schnitt als auch die Farben! Mit der ganz speziellen Plotter-Datei wird das zum unverwechselbaren Einzelstück!
    LG,
    Alice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.