Mein Schneckenzaun!

Nachdem ich immer wieder Anfragen zum Thema Schneckenzaun bekomme, möchte ich euch meinen gerne etwas genauer vorstellen. Denn seit dieser meinen Gemüsegarten umzäunt, kann ich wieder ungestört Salat & Co. ernten.

Kaufquelle habe ich keine, da dieser von einem befreundeten Spengler aus 6 m langen und 32 cm breiten Metalleisten gebogen wurde. Die Herstellung erfolgte jedoch nach diesen beiden Anleitungen und ist für einen handwerklich begabten Menschen keine Schwierigkeit:

schneckenzaun schneckenzaun_skizze-150x150

Bildquelle links: http://www.schnecken-wissen.de/bekaempfung_mechanisch_schneckenzaun.html Bildquelle rechts: http://www.erdbeeranbauer.de/?p=2079

Hört sich alles nicht so schwer an, wenn man die nötige Hilfe hat. Nur habe ich beim Einbuddeln meines Scheckenzauns leider nicht voraus gedacht. Deshalb habe ich noch ein paar Tipps zusammengestellt, die mir viel Zeit und Mühe erspart hätten:

1. Schneckenzaun als Beeteinfassung

Da ich meinen Gemüsegarten aus einer ursprünglichen Wiese erschlossen habe, kämpfe ich tagtäglich mit dem Thema Unkraut. Dazu gehört vor allem auch all das Gras, welches von den Seiten in die Beete reindrängt. Allein schon deshalb hätte ich mir von Anfang an einen ordentlichen Schneckenzaun als Beeteinfassung leisten sollen.

3-erdbeerpflege-gartenwege-bio-gartenblog-selbermachen-macht-gluecklich

Diesen sollte man auf jeden Fall mindestens 10 cm tief in der Erde vergraben, um für eine saubere Abgrenzung der Beete zu sorgen. Darüber hinaus erhöht der Schneckenzaun die innenliegenden Beete, was vor allem dann praktisch ist, wenn der Boden durch Zugabe von extra Erde und Kompost aufgebessert werden muss.

2. Unkrautschutz für den Schneckenzaun

Tja, diesen Schritt hatte ich leider nur sehr bedingt vorausgedacht. Denn was bringt ein Schneckenzaun, wenn ausserhalb das Unkraut wuchert und die Schnecken frisch-fröhlich anhand der „grünen Brücken“ drüberkriechen. Ich hatte einfach nur Betonplatten verlegt, aber kam aufgrund der Einzäunung nicht nahe genug an den Schneckenzaun heran.

schneckenzaun-selbermachen-macht-gluecklich

Um ganz sicher zu sein, könnte man hier einen Streifen außerhalb des Zaun ca 20 cm tief abgraben, Unkrautvlies legen und ordentlich mulchen. Nur der Gedanke an das Vlies und dessen Plastikbestandteile machen mich nicht gerade glücklich. Weshalb ich es mit einem ordentlichen Graben und einer dicken Schicht aus Holzspäne – ohne Vlies – versuchen werde. Sicher nicht ganz so langlebig, aber dafür umweltfreundlicher. Oder hat jemand von euch eine andere Idee?

3. Kein Garten ohne ordentliche Gartenwege

Auch wenn das jetzt nichts mit dem Schneckenzaun zu tun hat, so würde ich keinen Garten mehr ohne ordenliche Wegplatten anlegen. Denn die Arbeit, die man sich durch das nicht mehr benötigte Jäten der Wege erspart, ist echt kostbar!

gartenweg-selbermachen-macht-gluecklich

Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Tipps ein wenig weiterhelfen. Denn ohne meinen Schneckenzaun kann ich es mir – nach all den vorab erlebten Erfahrungen – echt nicht mehr vorstellen ;-).

Und daher kann ich seitdem die Beete auch wieder ordentlich mit Grasschnitt mulchen, ohne darunter Millionen von Schnecken zu beherbergen. Stattdessen füttere ich die Regenwürmer mir den Grashalmen und halte dadurch den Boden schön locker und feucht.

schneckenzaun-mulchen-selbermachen-macht-gluecklich

Liebe Grüße,
Birgit

Verlinkt bei Sonntagsfreuden, einfachnachhaltigbesserleben, Sonntagsglück und Montagfreuden

 

Du möchtest keine meiner Gartentipps verpassen?
Dann abonniere gleich meinen Newsletter!

Ja, ich möchte den wöchentlichen Newsletter abonnieren.

Widerruf jederzeit möglich.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 thought on “Mein Schneckenzaun!”

  1. Hallo Birgit!

    Oh ja, das kann ich nachfühlen. Was uns schon alles von den Schnecken weg gefressen wurde! Es ist zum Heulen immer wieder.

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB! Eine ganz tolle und durch und durch ökologische Sache der Schneckenzaun (statt Schneckenkorn vor allem!)

    lg
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.