Kürbisernte!

Hokkaido Kürbisse gehören zu den beliebtesten Kürbissorten Deutschlands. Nicht nur die leuchtende Farbe erhellt die Gemüter in der grauen Jahreszeit. Sie enthalten auch viel Betacarotin, welches im Körper in Vitamin A umgewandelt wird, sowie zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium und Eisen. Und das bei praktischerweise wenig Kalorien – rund 90 Prozent ist immerhin Wasser.

kw1738-kuerbis-2-selbermachen-macht-gluecklich-vorlage-hoch-leer

Ob als klassische Suppe, Brot, Auflauf, Ofengemüse, oder als leichtes Carpaccio – für den Kürbis gibt es umzählige Zubereitungsmöglichkeiten. Dafür ist es jedoch erstmal von Vorteil, diesen gut durch’s Gartenjahr zu bekommen.

Idealerweise zieht man die Jungpflänzchen in kleinen Töpfen vor und setzt sie nach den Eisheiligen ins Beet. Dabei lieben Kürbisse es sonnig-warm, windgeschützt und nährstoffreich – solange sie ausreichend Platz und genügend Wasser haben. So manch einer setzt Kürbisse auch auf den Komposthaufen. Dazu habe ich jedoch gelesen, dass die Kürbispflanze dem Kompost zu viele Nährstoffe entzieht. Was meint ihr dazu?

kuerbis-2-selbermachen-macht-gluecklich-vorlage-hoch-leer

Am liebsten mag ich den Kürbis einfach als Ofengemüse. Auch wenn ich mit meinen Fotos so schnell keine Foodbloggerin werde, möchte ich euch trotzdem einen Blick auf mein Abendessen werfen lassen – Kürbisspalten mit Kartoffel-Wedges, Zwiebel in Olivenöl/Knoblauch/Balsamico – Marinade. Mmhhhh!

kw1738-kuerbis-selbermachen-macht-gluecklich-vorlage-hoch-leer

Lagern kann man Kürbisse übrigens sehr gut in einem kühlen, trockenen Platz – auch hängend in einem Netz, um Druckstellen zu vermeiden. Bei ca. 10-17 Grad halten sie sich in unverletztem Zustand mehrere Monate. So haben auch Herbst und Winter ihre schönen Gartenseiten.

Liebe Gartengrüße,
Birgit

Verlinkt bei Samstagsplausch und einfachnachhaltigbesserleben.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 thoughts on “Kürbisernte!”

  1. Mmmh, lecker! Ich mache ab und zu auch Ofengemüse, aber mit Kürbis habe ich es noch nie probiert. Danke, dass du mich in deine Auflaufform schauen lässt!
    Herzliche Grüße
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.