Gewächshaus-Opening!

Das herrliche Frühlingswetter hat mich am Wochenende so in Schach gehalten, dass ich erst heute dazu komme, meinen wöchentlichen Gartenpost zu schreiben. Stattdessen habe ich im Gewächshaus – bei sommerlichen Temperaturen – Ordnung geschafft und die Gartensaison 2017 offiziell eröffnet.

1-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich

Petersilie und Oregano hatten zwar zum Glück die eiskalten Wintertemperaturen im Gewächshaus überlebt, dennoch konnte ich bei den frischen Kräutern und Salatpflänzchen der Dorfgärtnerei einfach nicht widerstehen.

2-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich 3-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich

Vor dem Einpflanzen habe ich den Boden nochmals ordentlich geharkt, gerecht und dann den Salat mit ausreichendem Abstand gesetzt. Dabei sollte man darauf achten, diesen nicht zu tief einzugraben, sondern bündig mit der Beetoberfläche.

4-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich 5-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich

Zwischen den Salatreihen kam Pfücksalat direkt ins Beet gesät und auf der gegenüberliegenden Seite säte ich zwei Reihen Spinat.

6-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich 7-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich

Die Kräuter habe ich gleich neben die Tür platziert, was vor allem im Sommer – wenn das Haus bis unters Dach mit Tomaten befüllt ist – die Kräuterernte sehr erleichtert. Vor dem Einpflanzen ist bei Topfkräutern auch von Vorteil, den festen Wurzelballen zu lockern und etwas einzureißen, damit die Wurzeln schneller im neuen Beet anwachsen.

9-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich

Nun warte ich gespannt auf meine Aussaat! In dieser Übergangszeit mit den großen Temperaturunterschieden ist es wichtig, tagsüber sorgfältig zu lüften. Idealerweise sollte die Gewächshaustemperatur zu Saisonbeginn 22 Grad nicht überschreiten. Und bewässert werden die neuen Gewächshausbewohner mit temperiertem Wasser, welches ich tagsüber zum Aufwärmen ins Gewächshaus stelle.

Das Gewächshaus alleine hat mich aber nicht so viel Zeit gekostet. Die Jätsaison hat begonnen und so kümmere ich mich Stück für Stück um unseren großen Zier- und Gemüsegarten und werde dabei aufmerksam beobachtet ;-).

10-gewaechshaus-bepflanzen-fruehling-selbermachen-macht-gluecklich

Verlinkt bei Dienstagsdinge, Creadienstag, HoT.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 thoughts on “Gewächshaus-Opening!”

  1. Liebe Birgit, nach deinem schönen Beitrag, möchte ich sofort im Garten werkeln. Es ist so eine wunderbare Zeit, jetzt wo alles wieder spriesst, wenn auch mit viel Arbeit verbunden. Wir haben uns im letzten Jahr Hochbeete angelegt, ich bin gespannt, wie die Ernte in diesem Jahr ausfällt. Herzliche Grüße zu dir, Jule

    1. Liebe Jule, vielen lieben Dank für dein Kommentar. Hochbeete sind was Großartiges und man kann auch auf wenig Platz mit etwas geschickter Planung echt viel ernten. Auch die Arbeit hält sich in Grenzen und sie sehen meist richtig toll aus. Ich wünsche dir ganz viel Freude damit! Glg, Birgit

  2. Ja, herrlich, es geht los! Unser Garten war bisher eher minimalistisch, der Sohn spielt oft Fußball und die Gefahr war mir zu groß, dass alles abgebolzt wird *lach*
    Jetzt möchte aber die Tochter unter die Gärtner gehen und zumindest ein Hochbeet aus Europaletten selber bauen, da bin ich sehr gespannt drauf. Mal sehen, was noch so für Ideen auftauchen, ich fände ja ein ´Sofa` für unser Holzdeck aus diesen Paletten auch nicht schlecht :-)
    Zwischen Hecke und Nachbar ist noch Platz, vielleicht auch für ein kleines Gewächshaus oder wenigstens für Tomaten? – da ist dann auch etwas Schutz vor den Bällen…
    liebe Grüße und viel Spaß im Garten!

    1. Das hört scih echt toll an! Ich hoffe deiner Tochter gelingt das „Hochbeet-Projekt“, die sind eine feine Sache und ein Gewächshaus lohnt sich auch auf jeden Fall. Von der Größe wäre jedoch dabei ab 12 qm ideal, damit du drin bequem arbeiten kannst. Ein Tomatenhaus kann dagegen ruhig kleiner sein. Glg, birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.