For the whales!

Vor ein paar Tagen haben sich die 88 Mitgliedsstaaten der Internationalen Walfangkommission (IWC) in Slowenien getroffen und die Maßnahmen zum Schutz der Wale verhandelt. Vielleicht ein guter Zeitpunkt, um etwas mehr über diese wunderbaren Tiere herauszufinden.

Der Pottwal ist mit 20 Meter Länge und 50 Tonnen Gewicht das größte bezahnte Tier der Erde und wurde bereits 1758 von dem schwedischen Naturforscher Carl von Linné (Linnaeus) in seiner Systema Naturae beschrieben. Der deutsche Name „Pottwal“ bezieht sich auf den topfförmigen Kopf des Wals, der bis zu einem Drittel seiner Gesamtlänge ausmacht.

saltwater-7-whales-birch-bio-stoff-eulenmeisterei-selbermachen-macht-gluecklich

Pottwale kommen in allen Ozeanen vor und können bis über 1.000 m tief tauchen, wo sie vorwiegend nach Tintenfischen jagen. Kaum vorstellbar, dass bis zu 10 m große Riesenkalmare in Mägen verendeter Tiere gefunden wurden!

Herrlicher Bio-Interlock-Jersey Whales aus der Birch Saltwater-Kollektion von Eulenmeisterei vernäht als Raglan Kinder-Pullover Billund von Pech & Schwefel. Nähinspiration von selbermachen-macht-gluecklich.de

Außer dem Menschen haben diese beeindruckenden Tiere keine Feinde. Durch intensive Bejagung sind die Bestände jedoch stark zurückgegangen und haben diese Riesen der Meere auf die rote Liste der gefährdeten Tierarten gebracht.

Herrlicher Bio-Interlock-Jersey Whales aus der Birch Saltwater-Kollektion von Eulenmeisterei vernäht als Raglan Kinder-Pullover Billund von Pech & Schwefel. Nähinspiration von selbermachen-macht-gluecklich.de

So waren die Ergebnisse der Internationalen Walfangkommission (IWC) auch leider nur mittelmäßig, da vor allem Norwegen, Japan und Island weiter an ihrer Jagd auf Wale aus „wissenschaftlichen“ Gründen festhalten. Dieses pseudowissenschaftliche Jagen – allen voran Norwegen – soll nun hoffentlich strengerer Prüfung unterzogen werden. Zudem soll der Wal-Beifang – jährlich verenden mehr als 300.000 Kleinwale und Delphine in Fischernetzen – reduziert werden.

Leider stellt auch der zunehmende Plastikmüll ein ernsthaftes Risiko für diese Tiere dar. Dabei spielen u.a. durchs Meer treibende Geisternetze eine verhängnisvolle Rolle. Was mich an einen Artikel in der aktuellen „Handmade-Kultur“ erinnert hat. Dabei wird berichtet, dass der Teppichhersteller Carpet Concept, zusammen mit der Organisation „Healthy Seas“ diese alten, herumtreibenden Fischernetze einsammelt und zu neuen Teppichen verarbeitet. So wurden bisher mehr als 10.000 Tonnen gefährliche Abfälle aus dem Meer geborgen.

Herrlicher Bio-Interlock-Jersey Whales aus der Birch Saltwater-Kollektion von Eulenmeisterei vernäht als Raglan Kinder-Pullover Billund von Pech & Schwefel. Nähinspiration von selbermachen-macht-gluecklich.de

Ich finde es wichtig, neben all den traurigen Fakten auch das Postive nicht zu vergessen. So wurde im Rossmeer im Südlichen Ozean vor der Antarktis nach langen Verhandlungen eine 1,6 Millionen Quadratkilometer große Schutzzone geschaffen. Hoffentlich ein erster Schritt in die Errichtung weiterer Meeresreservate zum Schutz der Ozeane.

Infos zum Nähprojekt:

Die neue Saltwater Kollektion von Birch* ist da! Vor allem das coole Pottwal-Design vom kba-zertifizierten Interlock-Jersey „Whales Sky“ hat es mir sofort angetan. Der kuschelweiche Interlock-Jersey ist etwas fester als normaler Jersey und deshalb auch super für lockere Pullover und Langarm-Shirts geeignet, wie z.B. dieser Raglan Pullover Billund von Pech & Schwefel*.

* = affiliate links. Ich mache ausschließlich Werbung für Bio-Stoffe, die mich überzeugt haben!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 thought on “For the whales!”

  1. Ein sehr schöner Beitrag.
    Wer sich von den atemberaubenden Geschöpfen und ihrer Habitat selbst ein Bild machen möchte, den könnte „Espassothalassa“ auf der Azoreninsel PIco ein kleiner Geheimtipp sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.