Bunte Zwerge!

Irgendwann muss halt auch mal Schluss sein! Auch wenn es weh tut, sich das Gurkegemetzel anzusehen. Durch das feucht-kalte Herbstwetter zwischendurch, war ich auch schon fast am überlegen, den restlichen Garten einzuwintern…. aber nur fast ;-). Denn noch gibt es viel zu ernten! Und zum Glück habe ich diese Woche auch noch schönere Bilder, als dieses…

kw32-garten-gurken-falscher-mehltau-gewaechshaus-selbermachen-macht-gluecklich

Es gibt zu dem Ende der Gurkenernte nämlich auch etwas Positives zu berichten. Denn nun haben die Paprika-Pflänzchen endlich Platz! Und ich kann mich auch wieder aufrecht durch das Gewächshaus bewegen :-).

kw32-garten-2-paprika-gewaechshaus-selbermachen-macht-gluecklich

Diese bunten Zwerge (von Dreschflegel) können natürlich auch viel mehr, als ihr Größe vermuten lässt. Sie geben den Gerichten einen richtig intensiven – aber zum Glück milden – Paprikageschmack. So wie man es aus dem Urlaub in mediterranen Ländern kennt.

kw32-garten-3-paprika-gewaechshaus-selbermachen-macht-gluecklich

Wusstet ihr, dass die Paprika nicht aus Ungarn, sondern aus Mittel- und Südamerika stammt? Dort werden wilde Paprika-Pflanzen seit mindestens 10.000 Jahren als wichtige Würz-, Heil- und Zauberpflanzen genutzt.

Die Paprika ist mit Vitamin C-Gehalten, die 4 bis 6-fach über denen von Zitrusfrüchten liegen, eine regelrechte „Vitaminbombe“. Diese Werte werden von keinem anderen Gemüse erreicht. Dazu enthält Paprika noch viele weitere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Leider reichern sich auch bei keinem anderen Gemüse so viele Rückstände an Pflanzenschutzmitteln an, wie in der Paprika.

Gute Gründe, um die unkomplizierte Paprika im eigenen Garten – oder auf dem Balkon – selbst anzubauen!

Bei der Ernte habe ich mich für eine Kombination aus reifen und unreifen Früchten entschieden, da uns die grünen in gekochter Form genauso gut schmecken. Man erreicht damit einen höheren Ernteertrag und kann viel früher mit der Ernte beginnen.

kw32-garten-4-paprika-gewaechshaus-selbermachen-macht-gluecklich

Ausserdem sehen sie echt dekorativ aus. Bei der Sortenbeschreibung ist daher angegeben, dass sie sich „ideal zum Befüllen mit Frischkäse, als hübsche Buffetbereicherung“ eignen. Das habe ich zwar noch nicht ausprobiert, könnte es mir aber sehr gut vorstellen!

Auf jeden Fall kommen die „bunten Zwerge“ wieder auf meine Aussaatliste für das Gartenjahr 2017.

kw32-garten-5-paprika-gewaechshaus-selbermachen-macht-gluecklich

Ich wünsche euch eine ganz tolle Woche und viel Freude in der Natur, auf dem Balkon oder im eigenen Garten!

Verlinkt bei Samstagsplausch und Sonntagsfreuden.

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

5 thoughts on “Bunte Zwerge!”

  1. Sieht lecker aus! Paprika kann ich leider nicht anbauen, die brauchen zum reif werden ja schon etwas mehr Sonne, als Tomaten und Gurken. Ich glaub, ohne Gewächshaus ist das bei uns in Norddeutschland nicht möglich. Meine Pfirsiche werden auch nie reif.
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    LG
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.