Blattläuse im Gewächshaus natürlich bekämpfen!

Diese Jahr hatte es mich total erwischt. Vielleicht lag es an dem vielen Kopfsalat, den ich zwischen die Gurken und Tomaten gepflanzt hatte. Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall war am Ende fast alles komplett verlaust.

Klar, ich hätte alles möglich (auch biologische) spritzen können, hatte da aber echt keine Lust drauf. Schließlich möchte ich mein Gemüse möglichst unbehandelt auf dem Teller wieder vorfinden. Vor allem meinen rohen Salat. Also habe ich anfangs einfach etwas gründlicher gewaschen und Brennnesselsamen mit ins Dressing gegeben, damit eine einzelne Laus nicht gleich auffällt (bitte nicht meiner Familie verraten…).

Bis ich dann zufällig auf das Thema „natürliche Läusebekämpfung mit Marienkäfer(larven)“ gestoßen bin. Das wollte ich unbedingt ausprobieren! Nur finde mal ein Glückskäferchen, wenn du es suchst. Im Herbst ist das Haus voll davon und im Sommer sind diese wie vom Erdboden verschluckt. Stundenlang habe ich den Garten abgesucht, bis ich zufällig an unserer verlausten Clematis vorbeikam.

Blattläuse natürlich mit Marienkäfer bekämpfen | Selbermachen macht glücklich: : DIY, Nähen, Biostoffe, Biogarten #diy #nähen #biostoffe #garten

Warum bin ich da nicht früher drauf gekommen! Drei Käferchen wurden sogleich vorsichtig auf die Gewächshausgurken umgesiedelt, in der Hoffnung, dass sie nicht gleich wieder das Weite suchen würden.

Blattläuse natürlich mit Marienkäfer bekämpfen | Selbermachen macht glücklich: : DIY, Nähen, Biostoffe, Biogarten #diy #nähen #biostoffe #garten

Wie man sehen kann, gab es dort auf jeden Fall auch genug zum Fressen für die neuen „Gewächshausbewohner“. Und andere Gartenliebhaber machten mir auf Facebook Mut, dass die Käferchen im Normalfall „bis zur letzen Laus“ dableiben – auch wenn Marienkäferlarven da wohl noch erfolgsversprechender sind.

Blattläuse natürlich mit Marienkäfer bekämpfen | Selbermachen macht glücklich: : DIY, Nähen, Biostoffe, Biogarten #diy #nähen #biostoffe #garten

Um ehrlich zu sein, hatte mich dann das Leben 1.0 wieder so im Griff, dass ich mein Käferchen vergaß. Ich konnte eh nichts dran ändern, höchstens im Notfall, doch noch ein paar Larven im Internet bestellen…

Blattläuse natürlich mit Marienkäfer bekämpfen | Selbermachen macht glücklich: : DIY, Nähen, Biostoffe, Biogarten #diy #nähen #biostoffe #garten

Aber was soll ich sagen – in kürzester Zeit war mein Gewächshaus KOMPLETT lausfrei! Unglaublich! Die Marienkäfer waren auch nicht mehr zu finden, aber die hatten ja schließlich all ihre Arbeit verrichtet.

Blattläuse natürlich mit Marienkäfer bekämpfen | Selbermachen macht glücklich: : DIY, Nähen, Biostoffe, Biogarten #diy #nähen #biostoffe #garten

Was bin ich froh, dass mir jegliche andere Art von mühevoller Schädlingsbekämpfung erspart blieb. Jetzt kann ich mit Freuden meine lausfreien Gurken ernten – jedenfalls solange mir der Mehltau die Pflanzen am Leben läßt. Aber dass ist wieder eine andere Geschichte …

Liebe Gartengrüße,
Birgit

Verlinkt bei Samstagsplausch und einfachnachhaltigbesserleben.

5 thoughts on “Blattläuse im Gewächshaus natürlich bekämpfen!”

    1. Hallo Regula! Stimmt, das geht auch. War mir bei dem Ausmaß vom Befall, dann aber etwas zu mühsam :-D. Und vor allem war ich erstaunt, wie schnell die Käferchen das hinbekommen haben. Die müssen ein paar Nachtschichten für mir eingelegt haben ;-9. Glg, Birgit

  1. Ich säe ja bewusst Kamille in meinem Garten aus als Lausfalle. Die mögen Läuse nämlich besonders gerne, so daß sie selbst Salat dagegen stehenlassen. Und bei der Kamille stören sie mich nicht und bei schlimmen Befall kann man auch die ganz verlausten Teile der Kamille abrupfen und in die Wildnis aussetzen. Mit den Kamilleblüten kann man im Winter auch leckeren Tee machen.. (Im zweiten Jahr braucht man übrigens nimmer zu säen, die Kamille ist gut im Wiederkommen :-) )

    1. Hallo liebe Lea! Da ist eine tolle Idee. Vor allem, weil man die Kamille ja dann, wie du sagst, auch gut verwenden kann. Glg, Birgit

  2. So ekelhaft diese Viecher. Ich habe einmal Tomaten angepflanzt und im Haus versucht groß werden zu lassen. Temperatur, Sonneneinstrahlung, Nährwerte und alles hat gepasst, bis dann diese Viecher meinen Plan nieder gefressen haben. Zu schade. Danke für den Blog Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.