Bau dir dein Gewächshaus – Teil 2

Nachdem es im 1. Teil ausführlich um den richtigen Standort ging, kommen wir jetzt – vor dem eigentlichen Gewächshaus (Teil 3) – zu meiner größten Herausforderung in diesem Projekt: das Fundament. Ich weiß, es hört sich an wie eine Kleinigkeit – aber ohne die Hilfe von einem Freunden mit einem Bagger und großem Herz, wäre das alles nichts geworden.

Ein frostsicheres und stabiles Fundament

Um dem Gewächshaus eine frostsichere Stabilität und ausreichend Schutz vor Schädingen zu geben, habe ich mich für ein Streifenfundament entschieden. Beim Punktfundament werden nur die Ecken tief im Boden verankert, wogegen das Streifenfundament über die ganze Länge und Breite verläuft.

Bau dir dein Gewächshaus - Tipps & Tricks zur Planung eines kleinen Gewächshauses | Selbermachen macht glücklich: DIY, Biogarten, Bionähen #DIY #garten #gewächshaus #bio

Mit dem Bagger war der Graben zum Glück recht schnell ausgehoben. Die Maße betrugen ca. 80 cm Tiefe und ca. 40 cm Breite, damit die Schalung ausreichend Platz für das 15 cm breite Streifenfundament hatte und vor allem in der Tiefe auf frostfreiem Boden ruht.

Bau dir dein Gewächshaus - Tipps & Tricks zur Planung eines kleinen Gewächshauses | Selbermachen macht glücklich: DIY, Biogarten, Bionähen #DIY #garten #gewächshaus #bio

Dann war es endlich soweit: das Gewächshausfundament wurde – trotz Regenwetters und entsprechend viel Matsch – betoniert! 28 Laufmeter Schalung, eine in Streifen geschnittene Baustahlmatte, 15 Säcke Zement, 2 Kubik Sand/Kies Gemisch und viele Stunden mit meinen fleißigen Helfern hat es für das 3×4 m große Gewächshausfundament gebraucht!

Bau dir dein Gewächshaus - Tipps & Tricks zur Planung eines kleinen Gewächshauses | Selbermachen macht glücklich: DIY, Biogarten, Bionähen #DIY #garten #gewächshaus #bio

Wie der Rest von uns allen aussah, kann man sich glaub ich gut vorstellen ;-).

Bau dir dein Gewächshaus - Tipps & Tricks zur Planung eines kleinen Gewächshauses | Selbermachen macht glücklich: DIY, Biogarten, Bionähen #DIY #garten #gewächshaus #bio

Meine Mädels durfen noch jede eine Glücksbringer-Münze im Fundament versenken, dann kam die Plane drüber und eine anstrendender ereignisreicher Tag lag hinter uns.

Bau dir dein Gewächshaus - Tipps & Tricks zur Planung eines kleinen Gewächshauses | Selbermachen macht glücklich: DIY, Biogarten, Bionähen #DIY #garten #gewächshaus #bio

Praktischerweise konnte ich bei mir sogar Wasser und Strom durch Leerrohre direkt in das Gewächshaus verlegen. So habe ich eine Bewässerung innerhalb des Gewächshauses und Strom für den Fall, dass nach den Eisheiligen noch überraschend Frost eintritt und das Gewächshaus beheizt werden muss.

Bau dir dein Gewächshaus - Tipps & Tricks zur Planung eines kleinen Gewächshauses | Selbermachen macht glücklich: DIY, Biogarten, Bionähen #DIY #garten #gewächshaus #bio

Je besser das Fundament isoliert ist, umso mehr Energie spart man. Zu diesem Zweck kann man außen am Streifenfundament zusätzlich Isolierplatten anbringen. Durch die frostfreie Tiefe kann die Kälte aus dem Boden nicht eindringen und die Wärme geht nicht an den Boden verloren. Zudem hat man einen ausgezeichneten Schutz vor Schnecken und Mäusen. Vor allem letztere suchen sich gerne im Winter einen warmen Unterschlupf mit frischem Gemüse.

Bau dir dein Gewächshaus - Tipps & Tricks zur Planung eines kleinen Gewächshauses | Selbermachen macht glücklich: DIY, Biogarten, Bionähen #DIY #garten #gewächshaus #bio

Den Fundamentplan holt man sich übrigens am besten vom Hersteller. Die darin angegebenen Maße und vor allem das geringe Gefälle sollte man unbedingt einhalten. Kleine Unebenheiten lassen sich dann auch später noch mit einem beschichteten Aluminiumband ausgleichen. Und zur Auswahl des Gewächshaus berichte ich im dritten Teil meiner Gewächshaus-Serie.

Liebe Gartengrüße,
Birgit

Verlinkt bei Samstagsplausch und einfachnachhaltigbesserleben.

 

6 thoughts on “Bau dir dein Gewächshaus – Teil 2”

  1. Hallo!

    Wow, das ist ja ganz schön aufwändig. Das Bild mit den Schuhen ist großartig und das mit den Glückmünzen finde ich sehr nett, auch wie Du die Kinder einbindest, gefällt mir sehr!

    lg
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.